Spontangedichte von A. alias Zar

(Seine Mitschüler haben ihm Begriffe diktiert, die er in kürzester Zeit in Gedichte umsetzen musste...)


Liebe

Die Liebe kann das Herz entzücken
und das Leben entrücken.
Sie nimmt den Schmerz
und öffnet das zerbrechliche Herz.
Erst nach dem
kann man besser die Welt versteh'n.
Jedoch kann sie Tod und Unheil bringen
und Menschen zu schlimmen Sachen zwingen.


Mein Schreibtisch

Oh Schreibtisch, oh Schreibtisch,
wie hab' ich dich gern,
du bist ein hilfsbereiter Stern.
Du stehst den ganzen Tag
und erduldest jeden Schlag.
Deine Geduld geht ins Unermessliche,
dafür lieben wir dich mehr als alles Restliche.


Biologie

Die Pflanzen, Menschen und Tieren
dank dir können wir sie studieren.
Wir verstehen Photosynthesen und wissen bald:
die Artenvielfalt macht niemals halt.
Wir spüren aufs Neue die wunderbare Welt
und die Seele wird erhellt.


Mein pinker Hut

Oh, mein pinker Hut,
du tust mir gut.
Dank deiner wunderschönen Farbe
beginnen die Menschen mich zu fragen:
"Woher, sag woher, hast du diesen wunderschönen Hut?
Der tut mir bestimmt auch gut."


Sonne

Meine Sonne, du scheinst so hell
und grell.
Du erhältst die Welt am Leben
und wechselst manchmal zu Regen.
Deine gelbschimmernden Strahlen
kann man nur sehr schwer mahlen.
Du bist zu hoch für uns,
denn zu dir zu gelangen ist eine Kunst.
Du strahlst tagaus tagein am Himmelszelt
und dadurch machst du schöner die weite Welt.


Zurück zur Startseite der Schülerhomepage